04.09.2017



   

 Widerstände


 Nach oben
 Dioden
 Widerstände
 Kondensatoren
 Transformatoren
 

Widerstände

Ein Widerstand ist ein zweipoliges passives elektrisches Bauelement und dient der Begrenzung des elektrischen Stromes. Das Bauteil stellt dem Stromfluss also einen Widerstand entgegen (daher der Name), ähnlich wie ein (einstellbares) Wasserventil dem Wasserfluss in einer Leitung einen Widerstand entgegensetzt und somit die Durchflussmenge begrenzt.

Dies kann zur Realisierung eines ohmschen Widerstandes in elektrischen und elektronischen Schaltungen dienen, um beispielsweise:

bulletden elektrischen Strom auf sinnvolle Werte zu begrenzen
bulletdie elektrische Spannung in einer Schaltung aufzuteilen

Farbcode und Normreihen

Hier im Bild ist ein Kohleschicht-Widerstand 0.3W zu sehen. Dieser besitzt nur 4 Ringe, die ersten zwei Ringe sind für die ersten zwei Ziffern, der dritte Ring für die Anzahl Nullen. Der letzte Ring - von den anderen drei etwas abgesetzt - gibt den Toleranzwert (hier ± 5%) an.

Internationaler Farbcode

Widerstände werden mit einem Farbcode versehen. Daraus erkennt man den Widerstandswert in Ohm, die Toleranz sowie - bei sechs Ringen - den Temperaturkoeffizienten. Der Farbencode ist genormt, die Farben haben folgende Bedeutung:

Ring: 1 2 3 4 5
Farbring 1. Ziffer 2. Ziffer 3. Ziffer Nullen Toleranz
schwarz - 0 0 - -
braun 1 1 1 0 ± 1 %
rot 2 2 2 00 ± 2 %
orange 3 3 3 000 -
gelb 4 4 4 0000 -
grün 5 5 5 00000 ± 0,5 %
blau 6 6 6 000000 -
violett 7 7 7 - -
grau 8 8 8 - -
weiß 9 9 9 - -
gold - - - x 0.1 ± 5 %
silber - - - x 0.01 ± 10 %
ohne - - - - ± 20 %

Hinweis: Bei vier Ringen entfällt die dritte Ziffer. Besitzt der Widerstand 6 Ringe, so gibt der sechste Ring den Temperaturkoeffizienten an. Widerstände mit nur drei Ringen findet man heute kaum noch. Diese haben keinen Toleranzring, die Toleranz beträgt somit ± 20%.

Wie erkennt man die "Leserichtung" der Farbringe?
Der letzte Ring ist meist etwas breiter und zudem abgesetzt von den anderen Ringen.

Beispiel:

1. Ring:

gelb 4

2. Ring:

violett 7

3. Ring:

schwarz 0

4. Ring:

rot 00

5. Ring:

braun 1%

Der Widerstandswert beträgt demnach 47000 Ω bzw. 47 kΩ, die Toleranz beträgt ± 1%.
Der effektive Widerstandwert kann somit zwischen 46530 und 47470
Ω betragen.

Ein Excel-Programm zur Berechnung des Widerstandswertes und Anzeige der Farbringe finden Sie auf der Seite Downloads.

Norm-Reihen für axiale Schichtwiderstände

E 6 E 12 E 24 E 48 E 96
100 100 100 100 100
      102
    105 105
      107
  110 110 110
      113
    115 115
120 120   118
    121 121
      124
    127 127
  130 130 130
    133 133
      137
    140 140
      143
    147 147
150 150 150 150 150
    154 154
  160   158
    162 162
      165
    169 169
      174
180 180 178 178
      182
    187 187
      191
    196 196
  200   200
    205 205
      210
    215 215
220 220 220   221
    226 226
      232
  240 237 237
      243
    249 249
      255
    261 261
270 270   267
    274 274
      280
    287 287
  300   294
    301 301
      309
    316 316
330 330 330   324
    332 332
      340
    348 348
  360   357
    365 365
      374
390 390 383 383
      392
    402 402
      412
  430 422 422
      432
    442 442
      453
    464 464
470 470 470   475
    487 487
      499
  510 511 511
      523
    536 536
      549
560 560 562 562
      576
    590 590
      604
  620 619 619
      634
    649 649
      665
680 680 680 681 681
      698
    715 715
      732
  750 750 750
      768
    787 787
820 820   806
    825 825
      845
    866 866
      887
  910 909 909
      931
    953 953
      976

Für den Hobby-Elektroniker reicht ein Widerstandssortiment der Reihe E12 völlig aus. Solche gibt es in praktischen Boxen mit Widerstände von ca. 1 Ω bis 470 kΩ.

     

Seite erstellt am:
Letzte Änderung:

  3.06.2003
04.09.2017

 Home |  Dioden |  Widerstände |  Kondensatoren |  Transformatoren