09.02.2016



   

 Anlagenbau


 Nach oben
 Übungsanlage
 Raum
 Anlagenform
 Gleisplan
 Unterbau
 Gleiswendel
 Gleise verlegen
 Schotter
 2L Weichenumbau
 K-Gleis Weichen
 Weichenantriebe
 Drehkran
 Berge aus Gips
 Brücke
 Gebäude
 Baufortschritt
 Rollmaterial
 Dioramen
 Winterdiorama
 

Anlage, Anlagenbau und Rollmaterial

Unter diese Rubrik finden Sie alles rund um den Anlagenbau. Ich stelle hier meine Anlage sowie die verschiedene Techniken zum Bau einer Modellbahnanlage vor. Auch das rollende Material sowie dessen "Veredelung" finden Sie hier.

Überlegungen zu Beginn

Ich habe verschiedene Anlagen gesehen, vor allem an Ausstellungen. Die schönsten waren diejenigen, welche schlicht waren, ein Thema behandelten und vor allem nicht mit Gleisen voll gestopft waren. Vielfach neigt man ja dazu, möglichst viel unterbringen zu wollen. Wie:

bulletein grosser Durchgangsbahnhof
bulletein Betriebswerk mit Drehscheibe und grossem Lokschuppen
bulleteine Stadt
bulletein Dorf mit kleinem Bahnhof
bulletein Berg mit diversen Tunnels
bulletBrücken
bulletgrosser Rangierbahnhof
bulletIndustrie
bulletGüterumschlag
bulletund, und, und ...

So wird der Platzbedarf immer grösser und grösser ....

Ich habe mich entschlossen, den Dachboden "Eisenbahn tauglich" umzubauen. Damit steht mir eine Grundfläche von ca. 8 x 3 m zur Verfügung, allerdings mit Dachschräge. Das nahm einige Zeit in Anspruch, schliesslich musste zuerst das Dach isoliert werden. Ich habe dazu 12 cm dicke Steinwollplatten (Flumroc) verwendet. Verkleidet wurde die Dachschräge anschliessend mit Holztäfer. Der Boden wurde mit wasserfesten Spannplatten belegt. Diese wurden, um ein Knarren zu vermeiden, mit Spax Schrauben festgeschraubt und nicht genagelt. Darauf kam ein Bodenbelag aus PVC; Teppich wäre zwar angenehmer, doch erzeugt ein Teppich auch Unmengen an Staub, und dieser ist hier nun gar nicht erwünscht. Die Wände wurden ebenfalls mit Steinwolle isoliert und nachher mit Gipsplatten verkleidet und mit Vollabrieb (Marmoran) verputzt.
Ein detaillierter Bericht des Umbaus finden Sie unter Raum.

Anlagen Thema

Das Rollmaterial welches ich mit der Zeit gesammelt habe reicht von Dampfloks bis zum ICE3. Ich habe deshalb das Jahr 2000 als Thema gewählt. Ich nehme das nicht so Ernst und fahre, was mir gefällt. Abgesehen davon gibt es genügend Dampfloks, welche als Museumsloks heute noch fahren.

Da ich Loks aus Deutschland wie auch aus der Schweiz besitze, stellt meine Anlage eine fiktive Gegend in der Schweiz, an der Grenze zu Deutschland, dar. Hier fahren Züge beider Nationen.

Das wichtigste an der Anlage ist mir eine schöne, lange, doppelspurige Paradestrecke. Da der ICE3 mit seinen insgesamt 8 Wagen schon über 2 Meter lang ist, muss diese Strecke doch mindestens 6 m sein damit der Zug in seiner vollen Schönheit zur Geltung kommt.
Weitere Themen auf meiner Anlage sollten die Folgenden sein:

Alle aus der oberen Liste, mit Ausnahme des BW mit Drehscheibe, die hatte auf dem Plan einfach keinen Platz mehr. So habe ich letztendlich auch nicht widerstehen können und packe alles drauf. Ich versuche aber trotzdem, nicht jeden Winkel mit Gleisen voll zu packen.

Die Anlage soll weitgehend manuell bedienbar sein. Eine automatische Steuerung mittels PC würde mir den Spass nehmen. Trotzdem, für den Schattenbahnhof suchte ich eine geeignete Steuerung. Hier drängt sich - auch aus Kostengründen - die PC-Steuerung auf. Verschiedene Demoprogramme wurden getestet. Entschieden habe ich mich jetzt definitiv für Railware. Mit dieser Software können aber nicht nur Schattenbahnhöfe gesteuert werden, sondern ganze Anlagen. Dabei ist die Software äusserst flexibel. Es kann nach Fahrplan gefahren werden (werde ich nicht machen), sowie mit diversen Automatiken. Dabei ist aber der manuelle Betrieb jederzeit kombiniert möglich. Weitere Infos dazu sind auf der Seite Modellbahnsteuerung mit dem PC zu sehen.
 

     

Seite erstellt am:
Letzte Änderung:

12.06.2002
09.02.2016

 Zurück |  Home |  Weiter