05.09.2017



   

 Turbosauger


 Nach oben
 Zimo MX620
 Turbosauger
 Decoder Test
 

TurboSauger für H0

Einer der grossen Probleme für Modellbahner ist die Verschmutzung der Schienen durch Staub und Fusseln. Letztere können sich auch im Getriebe um die Achsen wickeln und zu Betriebsstörungen führen. Auch grössere Teile wie verlorene Haftreifen oder abgefallene Zurüstteile finden sich mitunter auf dem Schienenstrang und sorgen für manch böse Überraschung und mitunter für Entgleisungen. Hiervon sind sowohl Besitzer von Modellbahnanlagen wie auch "Teppichbahner" betroffen.

Diese Teile können mit einem Staubsauger entfernt werden. Nur kommt man mit normalen Haushaltgeräten schlecht in Tunnels und bis in die hinterste Ecke. Zudem ist die Gefahr gross, dass auch anderes mit eingesogen wird, wie beispielsweise die Preiserlein. Das hier vorgestellte Gerät löst dieses Problem auf elegante Art: ein Staubsauger für die Schienen. Das leistungsfähige Gerät bezieht seine Energie direkt ab dem Gleis, im Schauglas können eingesaugte Teile jederzeit beobachtet werden.

Testbericht

Von Stefan Burkhard
Es handelt sich hier um eine Kopie seines Beitrages im HAG Forum.

Bild von der Seite; man sieht, dass die Messingringe gegenüber dem Prototyp "feiner und kleiner" wurden. Image
Darum kommt der TurboSauger nun auch in sämtliche Tunnels hinein, wo es sonst "zappenduster" ist. (Nur dank Digitalkamera sieht man überhaupt etwas. Es ist sonst nie so hell.) Image
Ja, und was sehe ich denn da? Schon nach der ersten Fahrt hat mir der TurboSauger einen Haftreifen eingesaugt, von dem ich nicht einmal mehr wusste, dass es ihn überhaupt noch gab. Image
Auch an dieser Problemstelle, wo die seitliche Wand etwas arg nahe ans Gleis kommt, berührt der TurboSauger die Wand gerade nicht!
Freude herrscht!
Image
  Image
Es folgt natürlich auch wieder ein Funktionstest; erneut soll dieses Teil eingesaugt werden. Image
Das Ansaugen beginnt... Image
Und schwupps ist das Teil wieder im TurboSauger. Image
Hier sieht man die Mittelleiter- und die Zweileiterversion: Image
Es folgt der harte Einsatz auf dem Estrich über 250 Meter Gleis: Image
Und nach getaner Arbeit sieht es im Sammelbehälter dann so aus: Image
Was da doch so alles auf der Anlage rumliegt? Man würde es nicht glauben... Image

Es folgen also einige Bilder, welche die Serienversion des TurboSaugers in Aktion zeigen:
 
Blick noch von oben: Image
Und nochmals in voller Aktion: (Drehstrom-Lok zieht Schienenschleifwagen und TurboSauger.) Image

Der TurboSauger kostet 444.- Franken und kann bei Rail4You bezogen werden.
 

     

Seite erstellt am:
Letzte Änderung:

14.01.2007
05.09.2017

 Home |  Zimo MX620 |  Turbosauger |  Decoder Test